Webcam Spionage

Webcam Spionage:
Warum das Abkleben der Handykamera und Webcam berechtigt ist

Zu wissen, dass man beim Trinken einer Tasse Kaffee vor dem Laptop beobachtet wird, ist unangenehm, aber vielleicht noch kein Anlass total auszuflippen. Wussten Sie, dass eine Webcam innert Minuten gehackt werden kann? Zu den potenziellen Tätern gehören der rachsüchtige Ex, der Spanner von nebenan, der neugierige Arbeitskollege genauso wie der streitsüchtige Nachbar oder der Pädophile. Besonders gefährdet sind Kinder und Jugendliche, allen voran junge Frauen. Oder einfach jeder, der mal in unvorteilhafter Pose im Blickwinkel einer Webcam erscheint. Cyberkriminelle gehen einiges weiter und Erpressen die User mit Nacktaufnahmen, die an alle Kontakte versendet werden. 

 

So stoppen Sie Webcam-Spione

  1. Verwenden Sie immer ein aktuelles Antivirus-Programm und stellen Sie sicher, dass Ihre Firewall aktiviert ist.
  2. Verwenden Sie Ihre Kameras nur über eine sichere Internetverbindung.
  3. Halten Sie Ihr Betriebssystem, Ihren Browser und Ihre Software auf dem neuesten Stand.
  4. Klicken Sie nicht auf verdächtige Links und chatten Sie online nicht mit Fremden.
  5. Seien Sie vorsichtig bei gefälschten E-Mails, die scheinbar von vertrauenswürdigen Quellen versandt werden und Sie bitten, Anhänge herunterzuladen, auf einen Link zu klicken oder persönliche Daten preiszugeben.

Doch im Grunde ist die Lösung viel einfacher. Einfach die Kamera abdecken. Elegante Webcam Covers für Smartphone und Laptops gibt es hier.